das Erdchakra stärken

Erd-Chakra staerken

Stärkung und Öffnung des Erdchakras

Grundlegende Maßnahmen

beim Therapeuten:

  • genaue Diagnostik der Schwächen im Meridian durch Überprüfung aller Meridianpunkte (En-a bis En-d)
  • Behandlung der entsprechenden Punkte mit Stahlnadeln und/oder per Laser mit den punktspezifischen Frequenzen
  • Leitbahn-Taping (Crosstapes auf geschwächte Punkte)
  • Anleitung zur Selbstmassage mit entsprechenden Ölen
  • Einübung der entsprechenden Mantras und Mudras
  • Ausführliche Beratung u. ggf. coaching zur Änderung des Lebensstils

Ayurveda

…durch einen erfahrenen Ayurveda-Therapeuten.

Die Behandlung sollte schwerpunktmäßig dem Verlauf des unteren Meridians der Energie nach Prof. Bahr (2020) folgen.
Wichtig sind hierbei vor allem die Punkte En-a und Ni1.

Meditation

Im Dir angenehmen Grundsitz die Hände in den Schoß legen. Die rechte Hand liegt mit dem Handrücken nach unten und die linke mit dem Handrücken in der Handfläche der rechten Hand. Die Daumenspitzen liegen sanft aneinander*. Durch die Position im Schoß kommen die Daumen etwa auf Höhe des Sakralchakras eine Handbreit unter dem Bauchnabel zu liegen. Komme zur Ruhe. Laß nun Deine Aufmerksamkeit zum Sakralchakra (Svadhisthana) wandern. Wiederhole innerlich stumm das Mantra „Vaṁ“. Spüre dabei das Fließende des Wasserelents. Nimm alle fließenden mentale, emotionale und körperliche Vorgänge wahr
*) nach Prof. Bahr empfiehlt sich eher die modifizierte Dhyana-Mudra

Mantras

gesungen: „Waaaann(g)“Vaṁ“
(Keimschwingung des Svadhisthana)

Blüten

Australian Bush Flowers

  • Bush Fuchsia ⇒ 3x tgl. 3 Trpf. vor den Mahlzeiten unter die Zunge
  • Macrozamia ⇒ 1x abends 3 Trpf. unter die Zunge

Tantra-Therapie